Olivenbrot

Bereits beim Backen läuft einem vom herrlichen Hefeduft das Wasser im Munde zusammen. Das Olivenbrot ist der ideale Begleiter zum Griechischen Salat, zum Zaziki und all den anderen schmackhaften Jannis Spezialitäten und Mediterranen Cremes.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 110 g entsteinte schwarze Oliven in Öl oder Kräutermarinade
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 in dünne Ringe geschnittene milde Zwiebel
  • 375 g Mehl Typ 550
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1-2 EL frischen Koriander oder Kräutermischung
  • etwas Mehl zum Kneten, Öl zum Einfetten des Backblechs und der Klarsichtfolie

Zubereitung:

Oliven grob hacken. Öl erhitzen, Zwiebeln darin 5 Min. dünsten. Mehl, Salz, Hefe und Kräuter mischen. Oliven und Zwiebeln zufügen. Etwa 0,2 l lauwarmes Wasser angießen und zu einem Teig verarbeiten. Evtl. noch etwas Wasser zufügen. Der Teig sollte nicht zu fest sein. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 10 Min. kneten. In eine Schüssel geben, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Std. gehen lassen. Das Volumen sollte sich verdoppeln.

Teig noch einmal durchkneten und zu einem Laib formen. Auf das eingeölte Backblech setzen, mit eingefetteter Klarsichfolie bedecken und nochmals den doppelten Umfang annehmen lassen. Folie entfernen und die Oberfläche des Laibs mehrere Male rautenförmig einritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwa 40 Min. backen. Garprobe: mit einem Holzstäbchen einstechen. Bleibt das Holz beim Herausziehen trocken, ist das Brot fertig. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.