Baklava

Baklava ist bei uns vor allem als türkischer Dessert- Klassiker bekannt. Aber auch in Griechenland gehört das himmlisch süße Gebäck zur traditionellen Küche.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 450 g Teigblätter
    (= ca. 20 Blätter Filoteig)
  • 200 ml Wasser
  • 150 ml Honig und 150 g Zucker
  • 150 g gehackte Haselnüsse und/oder Walnüsse
  • 100 g gemahlenen Mandeln
  • 50 g gehackten Pistazien
  • 250 g Butter
  • 4 EL Zucker und 1/2 TL Zimt
  • Zitronensaft, 1 kleinen Prise Nelkenpulver

Zubereitung:

150 g gehackte Haselnüsse und/oder Walnüsse mit 100 g gemahlenen Mandeln und 50 g gehackten Pistazien mischen, 4 EL Zucker und 1/2 TL Zimt hinzugeben.

250 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. Eine ofenfeste Backform (ca. 30 x 20 cm) mit Butter einfetten. 450 g Teigblätter (= ca. 20 Blätter Filoteig, evtl. passend zur Backform zuschneiden) mit Butter einpinseln und abwechselnd jeweils 5 Scheiben und 1/3 der Nussmischung in die Form schichten. Die oberste Lage Teigblätter mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Mit der restlichen Butter bestreichen und in den vorgeheizten Backofen schieben. In ca. 25 Minuten bei 180 Grad goldgelb backen.

In der Zwischenzeit 200 ml Wasser, 150 ml Honig und 150 g Zucker in ca. 10 Minuten zu einem Sirup kochen. mit einem kleinen Spritzer Zitronensaft, 1 kleinen Prise Nelkenpulver und 1/2 TL Zimtpulver verfeinern.

Baklava aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit dem Sirup übergießen. Mit den restlichen Pistazien garnieren und mehrere Stunden ziehen lassen.